Tambourenabend 2013


Text aus www.schwyzkultur.ch                                             Video von Felix Studiger
Quelle: Bote der Urschweiz

Weltpremiere am Tambouren-Abend

Bereits zum fünften Male fand am Samstagabend im Mythen- Forum Schwyz der Tambouren- Abend des Tambourenvereins Schwyz statt. Jungtambouren, die Alte Garde sowie die Aktivsektion boten so einiges fürs Trommlerherz.

Aus einem Experiment wurde ein immer grösser werdender Anlass für Gönner, Freunde und Familie des bereits 70 Jahre alten Tambourenvereins Schwyz. Mit dem Vereinsrepertoire vor dreizehn Jahren «sBrösmeli» wurde der schlagkräftige Auftakt der Jungtambouren geboten. Conférencier Thomas Benz führte dabei nicht nur den Stock, sondern auch wortgewandt witzig durch den Abend. So kam jede einzelne Trommlergruppe zum Zuge: die Aktiven mit «Le Troubadix», welches sie im Juni 2013 beim Tambouren-Treff in Kreuzlingen aufführen werden, und dieAlte Garde, welche jedes Mal für eine Überraschung bereit ist. Sie ist der Geheimfavorit, da Dolfi Schäuble ungefähr drei Wochen vor Auftritt über die Beteiligung informiert.

Keiner zu klein …

Keiner zu klein, ein Tambour zu sein. Als Monstergruppe wurden die Jungtambouren unter der Leitung von Barbara Birchler angekündigt. «Cabriole» das passende Stück dazu auf Trommeln, die fast so gross wie ihre Performer waren. Sektionsleiter Mario Schuler stockte dann die Gruppe mit «Double Fantasy» durch verschiedene weitere Schlagzeuge von Aktivmitgliedern auf.

Einzug der Premiere

Gespannt war man auf die jungen Schwyzer Tambouren «White Cross Drum Corps», welche mit ihrem Auftritt für eine rasante Weltpremiere sorgten. Mit dem Einzug eroberten sie die Bühne mit einer fulminanten Schlag-, Takt- und Lichtshow. Diese Darbietung riss das Publikum begeistert mit und verlieh dem Abend einen zusätzlichen modernen Touch. Nach einem Medley der Aktiv- und Jungtambouren erfolgte der Einzug der Gastformation «Stone Mountain Hill Drum Corps» in Uniform mit ihrem charmanten Major und Fahnenschwingern. Dieses Corps hatte bereits mit diversen Auftritten, wie am Güdelmontag in Schwyz, für Aufsehen gesorgt. Es verbindet humorvolle und präzise Trommeldarbietung und war damit ein Spass für Aug und Ohr. Das grosse Publikum erhielt einen unterhaltsamen Abend und forderte eine Zugabe dazu.